Wussten Sie eigentlich, dass die Wahrscheinlichkeit einer Unverträglichkeit bei Bio-Stoffen um ein hundertfaches höher ist als bei Wirkstoffen, die biologisch nachempfunden werden? Der Bio-Trend (-Wahn) dient vor allem dem Zweck dem Verbraucher ein grünes Gewissen zu schaffen. Es gibt unter uns eine Vielzahl von Allergikern, man denke nur an Pollen-, Gräser-, Baum- und Pflanzenallergiker. Extrem komprimierte Pflanzenauszüge können dur Kreuzallergien viel ehr zu Irritationen und zur einer Aufhebung der Wirkung anderer Inhaltstoffe führen. Bimimetic ist ein Verfahren, bei dem kontrolliert naturidentische Stoffe nachempfunden werden, jedoch ohne Schwankungen in Wirksam- und Verträglichkeit in Kauf nehmen zu müssen.

HYALURONSÄURE

Hyaluronic Acid

Hyaluronsäure ist eine körpereigene, zuckerähnliche Verbindung die durch ihre Fähigkeit, Wasser fest zu binden, besonders gern als Bestandteil von Hautpflegemitteln verwendet wird. Sie ist auch an der Nährstoffversorgung der Haut beteiligt, kann freie Radikale neutralisieren und die Regenerationsfähigkeit der Haut positiv beeinflussen. Der natürliche Gehalt in der Haut nimmt jedoch im Laufe eines Lebens ab und kann über hyaluronhaltige Kosmetika wieder ergänzt werden. 

Hyaluronsäure wird biotechnologisch herstellt und ist somit kein tierisches Produkt. 

In meinen Produkten verwenden wir Hyaluronsäure zum einen in der kurzkettigen und zum anderen in der langkettigen Form. Die langkettige Hyaluronsäure kann effektiv Feuchtigkeit in der oberen Hautschicht binden und somit einen sofortigen aufpolsternden Effekt auf der Haut bewirken. Das hautstraffende und glättende Resultat ist sehr schnell nach der Anwendung deutlich sichtbar. Im Gegensatz dazu durchdringt die kurzkettige Hyualuronsäure die obere Hautschicht und kann langfristig die innere Feuchtigkeitsbalance beeinflussen.
Hyaluronsäure ist  für zertifizierte Naturkosmetik zugelassen.

STAMMZELLENEXTRAKT

MALUS DOMESTICA FRUIT CELL CULTURE EXTRACT

Der Wirkstoff wird aus einer seltenen Schweizer Apfelsorte gewonnen. Diese Apfelsorte ist dafür bekannt, dass ihre Schale auch nach mehreren Wochen Lagerung frisch bleibt und nicht runzelig wird. Stammzellen können eingesetzt werden, um die Langlebigkeit der Hautzellen zu unterstützen und die Hauterneuerung zu fördern. Ebenfalls können durch seine hautstraffenden Eigenschaften Fältchen geglättet werden, was der Haut ein jugendlicheres Aussehen verleiht. Die Kombination aus verschiedenen weiteren Stammzellen unterstützt sich in Wirkeffektivität und bietet der Haut gleichzeitig eine Nährstoffversorgung.

 

ARGIRELINE

Acetyl Hexapeptide-8

Argireline®  wurde im Labor von Dr. Martin Rodbell entwickelt. Der Biochemiker hatte 1994 den Nobelpreis für Medizin bekommen weil er den Beweis erbrachte‚ dass Zellen über Botenstoffe miteinander kommunizieren. Dr. Rodbells Erkenntnis war, dass, um einen Muskel zu bewegen‚ der Nervenbotenstoff Acetylcholin (ACh) erforderlich ist. Je mehr ACh zum Muskel transportiert wird‚ desto stärker zieht er sich zusammen und desto tiefer werden die Falten. Argireline®, auch unter dem chemischen Namen Acetyl Hexapeptid bekannt, hemmt die Freisetzung dieser Neurotransmitter. Es besitzt die Fähigkeit, diese Nervensignale so stark abzuschwächen, dass die Gesichtsmuskeln weniger aktiv sind und besser entspannen können. Rund 60% des ACh's werden durch Argireline®  blockiert, wodurch die Haut endlich die Chance hat, sich vollständig zu glätten. Argireline® ist somit die ungiftige, sichere und milde Alternative zu Botulinum Toxin A (Botox*), und zielt auf denselben Faltenbildungsmechanismus ab, aber in unterschiedlicher Weise.   Argireline® bewirkt keine komplette Stilllegung der Muskeln, sondern nur eine deutliche Milderung der Mimik. Das Gesicht wirkt nicht maskenhaft, sondern entspannt und sehr natürlich verjüngt.


SILBER

Silber, Micro Silver, Colloidal Silver

Der antimikrobielle Effekt von Silberionen ist seit Langem bekannt, schon bereits vor 7.000 Jahren galt es in der Medizin als Wundheilungsmittel. Heute wird die heilende Wirkung des Edelmetalls erforscht und in der Kosmetik angewendet.

 

Bei kolloidalem Silber handelt es sich um ultrafeine Partikel von elementarem Silber, das auf der Haut  eine antimikrobielle Wirkung erzeugen kann und bereits in kleinen Konzentrationen eine Reihe von Bakterien und Pilzen deaktivieren kann. Es eignet sich somit bestens zur Hautpflege bei sehr unreiner Haut und auch für Neurodermitis-Patienten. Ziel ist es, die Haut von einer übermäßigen Keimbesiedelung zu entlasten. Silber als kosmetischer Wirkstoff verhilft der Haut zu einem ausgeglichenen Feuchtigkeitsgehalt, kann Rötungen lindern und zur Regeneration geschädigter Hautzellen beitragen.

 

 

ALOE VERA / ALOE FEROX

ALOE BARBADENSIS EXTRACT, ALOE Ferox Leaf Extract

Die Aloe Vera ist eine Heilpflanze, die in Wüstengegenden heimisch ist und deren Heil- und Pflegewirkung schon seit über 6.000 Jahren überliefert ist. Kaum eine Pflanze besitzt mehr regenerierende Vitalstoffe. Außerdem ist die Aloe Vera als Wüstenpflanze ein wahres Feuchtigkeitsdepot, daher ist Ihr Einsatz in der Kosmetik und in der Dermatologie äußerst vielfältig.  Sie enthält Mineralien, Enzyme, Polysacchariede (Mehrfachzucker), Aminosäuren, essentielle Fettsäuren, Vitamine und durchblutungsfördernde Saponine. Dazu enthält sie einen natürlichen Lichtschutzfaktor, der die Haut kurzfristig vor Folgen der intensiven Sonnenbestrahlung schützt und bis zu 70 % der gefährlichen UV-Strahlung reduziert! Die in der Aloe enthaltenen Nährstoffe dringen außerordentlich tief in die Haut ein und entfalten dort ihre regenerierende, pflegende Wirkung. Diese Nährstoffe werden aus dem Mark des AloeVera-Blattes gewonnen. Das Blatt enthält ein farbloses Gel, das zu 95 Prozent aus Wasser besteht. Die übrigen fünf Prozent sind ein perfekt zusammengesetztes Gemisch aus essentiellen Hautnähr- und Mineralstoffen. Das Ferox Serum beinhaltet den natürlichen Auszug der Ur-Mutterpflanze der Aloe Gattung und ist somit besonders für Allergiker und empflindliche Huattypen geeignet.

 

INDISCHER WEIHRAUCH

BOSWELLIA SERRATA GUM

Das Harz des indischen Weihrauchbaumes wird in der traditionellen indischen Naturheilkunde seit über 3000 Jahren als wichtiges Heilmittel eingesetzt. Die alte Sanskritbezeichnung für Weihrauch ist Guggul.

Schon in alten medizinischen Schriften wird die Heilkraft des Weihrauchs bei rheumatischen Erkrankungen und Hautkrankheiten beschrieben. Die Ägypter benutzen Weihrauch zum Einbalsamieren ihrer Toten.
Seit dem 4. Jahrhundert wird Weihrauch in der römisch katholischen Kirche benutzt. Gleichzeitig wurden die positiven Wirkungen des Weihrauchs in der Volksmedizin eingesetzt. In der Kosmetik liebt man Weihrauch besonders für die entzündungshemmenden Eigenschaften ohne (im Vergleich zu üblichen Alkoholstoffen) die Haut auszutrocknen und anzugreifen. Weihrauch hat weiterhin reizlindernde und regenerierende Eigenschaften.